• 0800-3567232
  • Ginseng in Premiumqualität aus Deutschland!

Unter idealen Wetterbedingungen startete am Wochenende die Ernte der Ginsengwurzeln.

Ginsengernte auf der FloraFarm

Unter idealen Wetterbedingungen startete am Wochenende die Ernte der Ginsengwurzeln.

„Es ist immer wieder spannend, was wir dann ausgraben“ so Gesine Wischmann, Geschäftsführerin der FloraFarm. Proberodungen im Vorfeld deuteten allerdings schon eine gute Ernte an.

Aufgrund der Wetterprognose begannen die Ginsengexperten bereits am Wochenende mit der Rodung der wertvollen Wurzeln. Und was dann zu sehen war, begeisterte das gesamte Team: große, schöne und vele Wurzeln kamen zutage und sorgten für zufriedene Gesichter. Henrike Rodemeier, die seit einigen Jahren von ihrem Vater, dem Ginsengpionier Heinrich Wischmann, die Leitung des Ginsenganbaus übernommen hat, zeigt sich ganz realistisch: „ich bin sehr froh, dass sich die systematische Verbesserung und Professionalisierung in unseren Anbaustrukturen und der Verfahrensweise so gut durchschlägt. Was wir hier ernten, ist große Klasse: wunderbare gesunde Knollen in ausreichender Menge, das macht Spaß und belohnt auch die viele Arbeit, die wir in die konsequente Weiterentwicklung der Anbaumethode gesteckt haben!“

Mit dem Roden und Aufsammeln waren die Ginsengbauern rechtzeitig vor dem inzwischen eingesetztem Herbstwetter fertig, so dass das Waschen der wertvollen Ginsengknollen nunmehr sehr gut läuft. Nach dem Waschen werden die Wurzeln nach Größe sortiert und kommen in den Trocknungscontainer. Dessen Kapazitäten der diesjährige Rekordernte reichen nicht aus für die gesamte Menge, daher wird eine zweite Ernteaktion folgen. „Wenn alles klappt, schaffen wir noch vor Weihnachten die zweite Rodungswelle“ – so Gesine Wischmann, die sich freut, die steigende Nachfrage nach ihren Ginsengprodukten auch in Zukunft befriedigen zu können, „somit kann ich unseren Kunden auch für die nächsten Jahre beste Qualität aus eigenem Anbau zusichern!“ sagtst und steckt sich ein Stückchen der frisch gewaschenen Knolle in den Mund...