• 0800-3567232
  • Ginseng in Premiumqualität aus Deutschland!

Die Ginsengpflanze - Panax ginseng C. A. Meyer

Was ist Ginseng (Panax ginseng) für eine Pflanze?

Die offizielle Bezeichnung Panax ginseng C. A. Meyer erhielt die koreanische Ginsengpflanze 1842 von dem deutsch-russischen Botaniker Carl Anton Meyer. Die Gattung Panax  gehört zur Pflanzenfamilie der Araliengewächse wie zum Beispiel auch unser heimischer Efeu.

Koreanischer Ginseng wuchs ursprünglich nur in den Bergwäldern Chinas und Koreas. Die Pflanze wird etwa 60-80 cm hoch, an ihrem Ende befinden sich fingerförmige Blätter, die sich wie eine Hand entfalten. Die Wurzel ist von menschenähnlicher Gestalt und hat dem Ginseng seinen Namen gegeben: „Ginseng“ ist aus dem chinesischen „jen shen“ abgeleitet, was übersetzt „Menschenwurzel“ bedeutet.

Will man Panax ginseng erfolgreich anbauen, muss man der empfindlichen und anspruchsvollen Ginsengpflanze deshalb das richtige "Milieu" bieten: ausreichende Beschattung, das richtige Maß an Feuchtigkeit und viel Geduld ... denn geerntet wird erst nach entsprechend langer Reifezeit.

Die Bezeichnung „Panax“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet „allheilend“. Der koreanische Ginseng wird als „echter" Ginseng bezeichnet, weil er medizinisch gesehen unter allen Ginseng-Arten mit Abstand der wertvollste ist. Dies belegen zahlreiche klinische Studien. In Deutschland sind nur Ginseng-Produkte aus dem echten, koreanischen Ginseng (Panax ginseng) als Arzneimittel zugelassen. Nur Ginseng-Wurzeln dieser Art werden von FloraFarm nachhaltig angebaut und zum Beispiel in Form eines Arzneimittels (vegane Kapsel mit 166 mg Ginseng-Extrakt) und Kosmetik vermarktet.

Es gibt unterschiedliche Panax-Arten: Die Wurzel des amerikanischen Ginsengs (Panax quinquefolius) zum Beispiel hat etwas andere Inhaltsstoffe und ist hierzulande nicht zur Herstellung eines Ginseng Arzneimittels zugelassen.
 

Die Nutzung von Panax ginseng

Der Extrakt von Panax ginseng, der "echten" Ginseng-Wurzel, wird als Tonikum zur Stärkung und Kräftigung bei Müdigkeits- und Schwächegefühl und bei nachlassender Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit angewandt.
Hierbei muss bei den Ginseng-Präparaten bezüglich der Qualität in der Wirkung bzw. im Gehalt der im Extrakt (in mg) enthaltenen Wirkstoffe zwischen einem zugelassenen Arzneimittel bzw. einem Nahrungsergänzungsmittel unterschieden werden.
In der traditionellen chinesischen Medizin ist die Wurzel schon seit Jahrtausenden ein beliebtes Heilmittel. Sie reiht sich bezüglich Beliebheit und Wirkung an vorderster Stelle mit zum Beispiel Rosenwurz, Johanniskraut, Artischocke, Sonnenhut oder dem sibirischen Ginseng (keine Panax ginseng Art) ein.

Panax ginseng - roter Ginseng oder weißer Ginseng?

Oftmals wird vermutet, dass es sich bei der Bezeichnung Roter Ginseng bzw. Weißer Ginseng um unterschiedliche Ginseng-Arten handelt. Beide Formen stammen jedoch von derselben Ginseng Pflanze (Panax ginseng) - die Wurzel wird nur unterschiedlich bearbeitet: Roter Ginseng wird einer zusätzlichen Behandlung mit heißem Wasserdampf ausgesetzt, woraufhin er eine rötliche Färbung annimmt. Diese Hitzebehandlung hat jedoch Auswirkungen auf die Inhaltsstoffe und Wirksamkeit.

Ginsengpflanze von FloraFarm Ginseng


 

Panax ginseng vs. Ginkgo biloba

Im Zusammenhang mit Ginseng wird auch des öfteren Ginkgo erwähnt bzw. diese beiden Arten werden manchmal auch verwechselt.

Ginkgo auch Ginko oder Fächerblattbaum genannt (Ginkgo biloba), ist ein in China heimischer Baum, dessen Blätter zur Förderung der Durchblutung medizinische Anwendung finden.
Das Wirkungsspektrum des Ginkgobaumes ist nicht so umfangreich, wie das von Ginseng, bei dem hauptsächlich die Wurzel und nicht die oberirdischen Teile für medizinische Zwecke genutzt wird.